Die DVD «FILM AB! Die kirchliche Jugendarbeit im Fokus» präsentiert 22 Film-Reportagen und Filme, die kirchliche Jugend-Anlässe und Projekte aufzeigen

Die kirchliche Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen in unserem Kirchengebiet ist ideenreich, vielfältig und farbig. Davon zeugen die Video-Clips auf dieser DVD. Es ist bereits die zweite Sammlung von Film-Reportagen und Filmen, die kirchliche Jugend-Anlässe und -Projekte aufzeigen. Damit möchten wir Jugendarbeitende, Pfarrpersonen, katechetisch Tätige und Kirchgemeinderäte motivieren, eine hier porträtierte und an der Basis erprobte Idee aufzunehmen und zusammen mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen ihrer Kirchgemeinde zu realisieren. Ausserdem plädieren wir dafür, dass Jugend-Projekte so angelegt sind, dass junge Menschen mitgestalten können, ein Lernfeld für ihre Entwicklungsprozesse vorfinden und Möglichkeiten zur Sinn-, Identitäts- und Glaubensfindung erhalten. Das vorliegende Projekt «Junges Reporterteam Refbejuso» folgt diesen Prinzipien und schafft für Jugendliche und junge Erwachsene im Bereich «Medien und Film» ein Lern- und Experimentierfeld und animiert und befähigt sie, als Teil eines Reporterteams oder einer Filmcrew, filmische Werke zu erschaffen. Bezug: Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, Gemeindedienste und Bildung, Postfach, 3000 Bern 22, T 031 340 24 24, E-Mail Kosten: CHF 15.- exkl. Versandkosten

Die DVD «Die kirchliche Jugendarbeit zeigt sich» präsentiert zwölf Jugend-Projekte

Spannende, innovative und kreative Projekte der kirchlichen Jugendarbeit werden von einem Reporterteam – bestehend aus Jugendlichen oder jungen Erwachsenen – besucht. Vor Ort interviewen diese die Projekt-Verantwortlichen und erfassen per Filmkamera Atmosphäre und Emotionen. Die vorliegende erste Sammlung mit filmischen Reportagen über Jugend-Projekte will aufzeigen, wie ideenreich und farbig kirchliche Jugendarbeit heute ist. Vor allem aber will sie dazu motivieren, an anderen Orten ähnliche Projekte zu realisieren. Das Projekt «Junges Reporterteam Refbejuso» wird fortgesetzt und soll weitere «Perlen» der kirchlichen Jugendarbeit bekannt machen und dabei jungen Menschen im Bereich «Medien und Film» ein Lern- und Experimentierfeld ermöglichen.
Bezug: Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, Gemeindedienste und Bildung, Postfach, 3000 Bern 22, T 031 340 24 24, E-Mail
Kosten: CHF 15.- exkl. Versandkosten

Erfolgreiche Projekte - ausgestellt am «Runden Tisch Jugendarbeit»

An einem zurückliegenden «Runden Tisch Jugendarbeit» war im «Haus der Kirche» Markttag: An Ständen wurden plakativ und farbig grosse und kleine Projekte der kirchlichen Jugendarbeit aus allen Regionen feilgeboten. Man kam miteinander ins Gespräch und nahm  einen Korb voller Ideen nach Hause.

Liste Jugend-Projekte (PDF)
Bericht «Runder Tisch Jugendarbeit» (PDF)

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten

Vier ausgewählte Weihnachtsprojekte mit Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen oder sogar mit allen Generationen, die letztes Jahr in unserem Kirchengebiet stattfanden, berichten von ergreifenden, unvergesslichen Momenten und Emotionen und sollen andere Kirchgemeinden motivieren, eigene Projekte durchzuführen. Ja, mit den Arbeiten beginnt man spätestens im Mai. Ja, es gibt sehr viel zu tun. Ja, es braucht freiwillig Engagierte und eine gute Zusammenarbeit. Ja, es lohnt sich auf jeden Fall. Die Verantwortlichen der realisierten Projekten geben gerne Auskunft. Lesen Sie die Berichte der Kirchgemeinden:

«OPEN DOJO»: Kinder und Jugendliche trainieren Körper und Geist

Florian Winkler, Jugendarbeiter und Kampfkunst-Experte, lädt Kinder und Jugendliche jeden Mittwoch um 16 Uhr im «Open Dojo» zum Trainieren ein. Das Angebot ist offen für alle 10 bis 16 Jährigen und findet im Dojo-Raum der Kirchgemeinde Frieden Bern, Kirchgemeindehaus Steigerhubel «Steigi», Steigerhubelstrasse 65, 3008 Bern, statt.

Auf Anfrage gibt es um 14.30 Uhr ein Eltern-Kind-Training oder ab 18.30 Uhr ein Angebot für über 16 Jährige. Flyer «Open Dojo» (PDF)

Kontakt:
Florian Winkler (Kampfkunst-Experte, Sozialtherapeut und Jugendarbeit Kirchgemeinde Frieden Bern)
T 031 381 18 44; E-Mail

«Gemeindepraktika» - Junge engagieren sich in der Gemeinde

Konfirmandinnen und Konfirmanden der Kirchgemeinde Rüegsau besuchen nicht nur den kirchlichen Unterricht, sondern absolvieren auch ein Gemeindepraktikum. So lernen sie die vielfältige Arbeit ihrer Kirchgemeinde kennen und sehen, dass ein Sich-engagieren spannend, lehrreich und nötig ist. Den Kinderflohmarkt organisieren, beim Rosenverkauf zugunsten von Entwicklungsprojekten mithelfen, zusammen mit einer bestehenden Gruppe das Seniorenessen vorbereiten und durchführen: Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und das konkrete Handeln gefällt den Jugendlichen. Liste der Einsatzmöglichkeiten (PDF)

Projekt «HEIWÄG» - ein Abenteuer für Jugendliche

Jugendliche werden 80 Kilometer von Herzogenbuchsee entfernt ausgesetzt und müssen anschliessend innert vier Tagen den «Heiwäg» in ihre Gemeinde finden. Ein Muss für alle Abenteurerinnen und Abenteurer! «Heiwäg» ist eine Grenzerfahrung und verlangt von den Teilnehmenden Durchhaltewille, Teamgeist und Entbehrungen. Dafür werden sie mit eindrücklichen Erlebnissen belohnt. David Kurz, Jugendarbeiter der Kirchgemeinde Bolligen, hat das Projekt «HEIWÄG» 2009 erstmals realisiert und am «Runden Tisch Jugendarbeit» der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn vorgestellt. Daraufhin hat die kirchliche Jugendarbeit von Herzogenbuchsee und Münsigen das Projekt für sich adaptiert und ebenfalls je eine Umsetzung bewerkstelligt.
Informationen zum Projekt aus Bolligen (PDF) / Flyer «WEIWÄG» der Kirchgemeinde Herzogenbuchsee (PDF) / Zeitungsartikel-Sammlung zu Umsetzungen von "HEIWÄG" (PDF)

Zivilcourage – Nur etwas für Helden?

Zivilcourage im öffentlichen Raum zeigt sich oft schon im Kleinen und bedeutet hinschauen, für sich und andere einstehen und sich einmischen. An verschiedenen Kursabenden lernen Menschen ab 16 Jahren in einem geschützten Rahmen die wichtigsten Werkzeuge kennen, damit sie Situationen richtig einschätzen können. Der Kurs der Kirchgemeinde Köniz und der Fachstelle Prävention Köniz zeigt Möglichkeiten auf, um sich richtig zu verhalten und um zu helfen, ohne sich und andere unnötig zu gefährden. Die Teilnehmenden lernen in Übungen sich Respekt zu verschaffen, ohne selber Gewalt anzuwenden und «Stopp» zu sagen, wenn es nötig ist. Jugendarbeit des Kirchenkreises Spiegel b. Bern

Videos

Video «Konfcamp 2015»

Wie bei jedem anderen Lager auch, bereitet man sich lange vorher darauf vor, organisiert, plant unmehr...

Video «Konfcamp 2014»

Beim Konfcamp gehen Konfirmandenklassen aus unterschiedlichen Kirchgemeinden gemeinsam ins Lager.mehr...

Video «Heiwäg»

Jugendliche werden 80 Kilometer entfernt von ihrer Kirchgemeinde ausgesetzt und müssen anschliessemehr...

Video «Metalchurch-Gottesdienst»

«Hard music - strong message» (dt. harte Musik - starke Botschaft) heisst das Motto der Metalchurcmehr...

Video «Reformiertes Forum»

Zusammen mit Studierenden werden im Reformierten Forum der Universität Bern existentielle Glaubensmehr...

Treffer 1 bis 5 von 10
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 Nächste > Letzte >>
Grafik: neuweiss/Bern |Design & Technology by ZiC internet & communication AG, © 1999 Zollbrück, Switzerland.