«wildAway» – ein generationenübergreifendes Mentoringprojekt

Dieses generationenübergreifende Mentoringprojekt stärkt sowohl Jungen als auch erwachsene Männer in ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Beide erleben in ihrer eigenen Altersgruppe sich selber und sie lernen voneinander in gemeinsamen Erlebnissen und im Austausch.
Jungs verbringen im Wildniscamp eine Nacht allein unter freiem Himmel, lernen ihre Grenzen kennen und erweitern ihr Selbstbewusstsein.
Männer gönnen sich in einem Outdoor-Seminar einen Freiraum, um persönlichen Lebensfragen nachzugehen und im Kreise anderer Männer Unterstützung zu finden.

Wildniscamp für Jungs – eine Abenteuerreise zu sich selbst

Jungs im Alter von 14 bis 18 Jahren verbringen eine 12-stündige Solozeit unter freiem Himmel. Sie lernen ihre Grenzen kennen und stärken ihr Selbstbewusstsein. Dabei werden sie von Männern in der Rolle von Mentoren unterstützt. Dieses überregionale Projekt wird zurzeit von den Kirchgemeinde Köniz und dem Verein «wild side» durchgeführt – und von Refbejuso unterstützt. In Absprache mit der Projektleitung können auch männliche Heranwachsende aus Ihrer Kirchgemeinde – zum Beispiel im Rahmen eines KUW-Wahlfaches – an einem Wildniscamp teilnehmen. Zwei Wildniscamp stehen zur Auswahl: Bei beiden Wildniscamp steht die Solozeit in der zweiten Nacht im Zentrum. Der Unterschied der beiden Varianten besteht darin, dass wir bei der Variante Trekking die ganze Zeit draussen schlafen und bei der Variante Alphütte für die erste Nacht die Hütte zur verfügung steht.

  • Für Jungs von 14 bis 18 Jahren.
  • Gemeinsam in die wilde Bergwelt gehen.
  • Mit Plane und Schnur ein eigenes Camp bauen.
  • Eine Nacht allein unter freiem Himmel verbringen.
  • Einen kräftigen Schritt in die Eigenständigkeit machen.

Informationen zum «Wildniscamp für Jungs»

Outdoor-Männerseminar – eine persönliche Auszeit in der Natur

Männer gönnen sich mit der Teilnahme am Outdoor-Seminar eine Auszeit, um ihren persönlichen Weg zu reflektieren, sich mit ihren Bedürfnissen und Wünschen zu verbinden. Die Teilnehmer klinken sich für drei Tage aus dem Alltag aus. Zeiten in der Gruppe wechseln sich mit Momenten ab, in denen die Männer allein in der Natur unterwegs sind. Die zweite Nacht verbringt jeder allein unter freiem Himmel. So kann sich Klarheit dafür einstellen, inwiefern der eingeschlagene Weg stimmt und das innere Feuer brennt. Zwei Outdoor-Männerseminare stehen zur Auswahl: Bei beiden Outdoor-Männerseminaren steht die Solozeit in der zweiten Nacht im Zentrum. Der Unterschied besteht darin, dass wir bei der Variante Trekking nomadisch unterwegs sind und bei der Variante Alphütte eher stationär bleiben.

  • Mann lässt den Alltag hinter sich.
  • Nimmt sich Zeit für sich selbst.
  • Erlebt die Natur hautnah.
  • Verbringt eine Nacht allein unter freiem Himmel.
  • Kehrt gestärkt in den Alltag zurück.

Informationen zum «Outdoor-Männerseminar»

Videos

Video «Konfcamp 2015»

Wie bei jedem anderen Lager auch, bereitet man sich lange vorher darauf vor, organisiert, plant unmehr...

Video «Konfcamp 2014»

Beim Konfcamp gehen Konfirmandenklassen aus unterschiedlichen Kirchgemeinden gemeinsam ins Lager.mehr...

Video «Heiwäg»

Jugendliche werden 80 Kilometer entfernt von ihrer Kirchgemeinde ausgesetzt und müssen anschliessemehr...

Video «Metalchurch-Gottesdienst»

«Hard music - strong message» (dt. harte Musik - starke Botschaft) heisst das Motto der Metalchurcmehr...

Video «Reformiertes Forum»

Zusammen mit Studierenden werden im Reformierten Forum der Universität Bern existentielle Glaubensmehr...

Treffer 1 bis 5 von 10
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 Nächste > Letzte >>
Grafik: neuweiss/Bern |Design & Technology by ZiC internet & communication AG, © 1999 Zollbrück, Switzerland.